· 

Hufschmiedtermin und Inaugenscheinnahme

Regelmäßige Hufpflege bei Fohlen ist nicht nur unabdingbare Voraussetzung für ein gesundes Fundament, ganz nebenbei fördert sie auch die Gewöhnung des Jungpferdes an die späteren Routinen mit fremden Menschen. Obwohl unsere Pferde alle 4 Wochen vom Hufschmied bearbeitet werden, sind wir regelmäßig anwesend, da wir sehr anspruchsvoll bezüglich Zehenlänge, Trachtenhöhe, Abrollpunkt und tragendem Strahl sind. Erst wenn das Werk nahezu perfekt ist, geben wir uns zufrieden.

 

Haltungsbedingt müssen wir immer ein paar Abstriche machen - so sind gerade die Strahle nicht immer frei von Pilzbefall und Fäulnis wie bei den späteren Reitpferden, die tägliche Hufpflege erfahren; dennoch sind Essigessenz, Beta-Isodona, Propolis und veterinärmedizinische Hufmesser immer dabei, wenn wir die Arbeit unseres Hufschmieds nachjustieren.