· 

Pferde und Wein

Das Auge des Bauern macht die Kühe fett, sagt ein Sprichwort. Für uns bedeutet das, die Wertschöpfung in der Aufzucht und Ausbildung unserer Pferde selbst in die Hand zu nehmen: Soviel Heu und Einstreu für jedes Pferd, wie wir es für richtig erachten; soviel Zeit im Winter auf den Paddocks, wie wir es für tiergerecht erachten; soviel Freilaufen in der Reithalle, wie wir es für nötig erachten; soviel Entmisten und Abäppeln pro Tag, bis es aus unserer Sicht sauber und hygienisch ist. Und so weiter und so fort.

Das geht nur auf einer eigenen Reitanlage, auf der man "herrschen" kann. Denn wir "produzieren" nur jene Pferde, die wir selbst gerne kaufen würden - was andere machen oder denken, ist nachrangig. Hier ein paar Eindrücke vom Pferdezentrum Standenbühl aus der Luft.