· 

Futter-Check

Die Verpflegung stimmt! Das denken sich alle unsere Pferde. Das ist uns aber auch wichtig. Sie sind ja schließlich sehr viel an der frischen Luft - auch in der kühlen und nassen Jahreszeit -, sodass etwas mehr auf den Rippen nicht schadet. Heu ad libitum ist ohnehin Standard bei uns. Aber auch beim Kraftfutter und beim Saftfutter (Möhren, rote Beete, Äpfel) lassen wir uns nicht lumpen. Das spart eine Menge Tierarztkosten wegen vermeidbarer Erkältungen, matten Felles oder sonstiger Problemchen. Und schmeckt unseren Pferden auch noch. Zudem ist Futter von vernünftiger Qualität eine ideale Möglichkeit, um den einen oder anderen Skeptiker doch für den Menschen zu gewinnen.

Unsere Kunden und Besitzer dieser Pferde werden es danken. Denn, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Mahlzeit!