· 

Turniere über Turniere

Nachdem Raver in der gestrigen L-Trensenprüfung zweimal vor dem Fotografen gescheut hat und Marlene nach Beendigung aller Lektionen auf die Wertung verzichtet hat, ging es heute für Raver zurück auf die Schulbank: A-Dressur in der Abteilung - oder in der Ausbildersprache: Wiederholung zwecks Gewöhnung.

 

Etwas spannig, aber dennoch gehorsam erreichte das Paar auf Anhieb die viertbeste Wertungsnote mit 7,4. Ein kleines Verreiten von Marlene :-( kostete zwar 0,2 Punkte, sodass beide mit 7,2 gerichtet wurden. Nichtsdestotrotz war Raver platziert. Wir freuen uns schon auf die nächsten Turniere, die jetzt im Wochenrhythmus anstehen. Eines wissen wir aber schon heute: Das große Viereck steht diesem großen und imposanten Wallach deutlich besser als das kleine. Wen wundert's!

 

Hier ein paar Fotos vom eindrucksvollen Turnier bei strahlendem Sonnenschein und 30° Grad Celsius auf einer Anlage, die neben Dressur und Springen mit einem schönen Vielseitigskeitsparcour jedes Eventing Reiters Herz höher schlägen lässt.