Jahrgang 2011 · 09. Juli 2019
Bei unseren abendlichen Kontrollrundgängen erleben wir es häufig, dass unsere Pferde aktiv den Kontakt zu uns suchen. Das Größte für die Tiere ist eine kleine Wellness-Einheit. Kraulen, Massiern, Stretchen - wasimmer das Wohlbefinden steigert, wird dankbar angenommen. Hier zeigt Ausbildungspferd Raver, ein 180cm stattlicher Oldenburger Wallach, wie gerne er eine "Nackenmassage" hat. Gut, dass wir die Kamera gleich zur Hand hatten und das aufzeichnen konnten.

Jahrgang 2019 · 23. April 2019
Power von hinten, Raumgriff vorne. Diesen bildhübschen braunen Prachtkerl haben wir mithilfe einer befreundeten Züchterin - von der wir auch ein tolles Fohlen erwerben durften - entdeckt: For Romance x Dancier. Wir freuen uns sehr, diesen kleinen Mann im Laufe des Septembers zu uns zu holen. Übrigens: Er entstammt einer kleinen, sehr feinen Zucht, die wir sicherlich im Augen behalten werden. Gerade solche Perlen muss man hegen und pflegen: Chapeau!

24. November 2018
Wie man es sich zieht, so hat man es, besagt ein altes Sprichwort. Das gilt auch für Sportpferde. Ein starker Menschenbezug ist uns besonders wichtig. Schätzt das Pferd den Menschen, so wird es deutlich vertrauensvoller und leistungsfähiger unter seinem Reiter sein. Deshalb schmusen wir regelmäßig mit unseren Aufzuchts- und Ausbildungspferden - und das zu jeder Jahreszeit. Ihre künftigen Besitzer werden das zu schätzen wissen, wenn ihre Pferde nicht nur edel sondern auch freundlich sind.

Jahrgang 2018 · 10. November 2018
Der Herbst zeigt sein kühles Gesicht, der kalte Winter steht vor der Tür. Wir Menschen ziehen uns jetzt gerne zurück in die warmen vier Wände. Aber was soll man mit einer Horde Absetzer machen? Für uns ist ganz klar, dass artgerechte Haltung auch in der feucht-kalten Jahreszeit ein absolutes Muss ist. Deshalb kommen alles unsere Aufzuchtspferde entweder auf die Winterweide oder große Paddocks; Reitpferde werden gearbeitet und kommen ebenfalls auf Paddocks. Hier gibt es keine Kompromisse!

Jahrgang 2018 · 30. September 2018
Manchmal bleiben Blessuren nicht aus. So geschehen mit Secret Quality, einem tollen, langbeinigen Dressurstutfohlen von Secret aus einer Mutter von Quaterback . Die Fahrt von der Züchterin zu unsere Aufzüchter war unspektakulär ruhig. Auf der Videokamera aus dem Pferdeanhänger haben wir ein braves, Heu fressendes Fohlen gesehen, das ab und an durch das Fohlengitter und die Sichtblende versuchte einen Blick direkt auf die Umgebung zu erhaschen. Aber dann kam die unliebsame Überraschung!

Jahrgang 2018 · 20. August 2018
Heuer geht das Abholen unseres aktuellen Fohlenjahrgangs früher los. Wir haben erst Ende August, jedoch bereits die ersten drei Absetzer in unserer Aufzucht. Eine wunderbare Rappstute von Dante Weltino, einen großwüchsigen Hengst in Besitzgemeinschaft mit der Züchterin von Sir Donnerhall und eine Fuchsstute von Sir Donnerhall im Besitz der Züchterin. Sie alle sind wohlbehalten angekommen und machen sich bereits mit ihrem neuen zu Hause für die kommenden 2 Jahre vertraut

Jahrgang 2011 · 19. August 2018
Übung macht den Meister. Aufmerksame und fein abgestimmte Pferde können ein Lied davon singen. Beim Turnier des Reitvereins Sankt Georg Euskirchen hat Raver sich von seiner Schokoladenseite gezeigt, trotz der vielen Zelte seine Aufmerksamkeit beim Reiter gesammelt und dank seiner feinen Abstimmung, seines typvollen Exterieurs und seiner sehr schönen Gangarten den zweiten Platz erlangt. Marlene ist stolz und zufrieden. Raver hat einen weiteren Schritt in seiner Ausbildung absolviert

Jahrgang 2018 · 05. August 2018
Welch überragender Anblick heute Mittag! Bei trockenen 34 Grad Celsius haben wir in der luftigen Höhe des östlichen Westerwalds unseren beiden Secret Sprösslingen einen Besuch abgestattet. Wir wurden gastfreundlichst vom Züchterehepaar empfangen. Aber nicht nur das! Secret's Choice sowie Sir Greifenstein warteten ebenfalls neugierig auf uns. Wir waren überwältigt vom dem, was wir sahen: Eine besondere Visitenkarte dieser tollen Zucht. Was wir sonst noch mitnahmen, lesen Sie hier.

Jahrgang 2017 · 21. Juli 2018
Und monatlich grüßt das Murmeltier. Für uns bedeutet das: Hufpflege bei unseren Youngsters. Bockhufe, Sehnenstelzfüße, schiefe Wände, empfindliche Strahle, Hufbeinrotationen bis hin zu untergeschobenen und eingerollten Trachten sind in den meisten Fällen auf nachlässige Hufpflege zurückzuführen. Für uns beginnt die Hufpflege nicht erst beim Remonten sondern bereits beim Fohlen mit wenigen Wochen - und wird regelmäßig mindestens 1 Mal pro Monat durchgeführt. Dieser Termin war ein Genuß!

Jahrgang 2011 · 07. Juli 2018
Was haben Sportsitze mit einem Pferdetheater zu tun? Sehr viel! Denn der eine kann dazu führen, dass ein Dressurpferd sich an die Kulisse des anderen gewöhnen muss. So geschehen mit unserem Ausbildungspferd Raver, der einen tollen Recaro Sportsitz in einer Dressurpferde L-Prüfung so gruslig fand, dass er davor weggesprungen ist. Folge: Eines raus aus der Platzierung. Deshalb ging es auf die Schulbank. Denn Übung macht bekanntlich den Meister.

Mehr anzeigen